exit icon.png

Erweiterung Sammlungszentrum, Affoltern am Albis


Offener Projektwettbewerb 2014


Das Areal liegt am südlichen Eingang des Dorfes Affoltern am Albis und bildet den Auftakt der Siedlung. Die bestehenden Gebäude staffeln sich elegant in die leichte Hanglage. Die Anlage wird als Komposition verstanden und entsprechend mit den Neubauten ergänzt. Die Anlage soll sich prominenter mit dem überhöhten Neubautrakt kennzeichnen. Das sehr kompakte Lagerhausgebäude ohne Fenster weist für das Minergie-P-Label eine optimale Proportion auf. Das Fassadenmaterial Klinker vermag sich als unterhaltsarme und langlebige Fassadenkonstruktion sehr gut in die Landschaft einzubetten und der bestehenden kräftigen Cortenstahlfassade zu ergänzen. Die drei Gestaltungselemente Cortenstahl, Klinker und die grosszügigen Fensterflächen bilden in der Komposition der Gesamtanlage einen rhythmischen Dreiklang und vermögen die grossen Fassadenflächen einfach aber prägnant zu gestalten und zu beleben.