exit icon.png

Schulraumerweiterung und Bau einer Dreifachsporthalle Hagen, Illnau


Offener Projektwettbewerb 2013, 1. Preis 

Programm
8 Klassenzimmer mit Gruppenräume, 4 Sonderklassen, Lehrerzimmer,Mehrzweckraum und Bau einer Dreifachsporthalle mit Aussenanlagen

Bauherrschaft
Hochbauamt Illnau-Effretikon

Planung Realisierung
2014 - 2018

Umfang
Projekt- und Ausführungsplanung, Gestalterische Bauleitung

Mitarbeit
Franziska Felber, Marcus Fendt, Benedetta Agostini, Mirela Chrysovergi, Navideh Bloch

Bauleitung
MMT AG, Zürich

Landschaftsarchitektur
Hoffmann & Müller Landschaftsarchitektur, Zürich

Fotografie
Roger Frei, Zürich 
 

Die Schulanlage Hagen liegt prominent und gut sichtbar auf einer Hangkante mit Aussicht auf das Dorfzentrum Illnaus. Die Ensemblewirkung wird mit den Neubauten betont. Der Landschaftsraum des Hügelzuges wird mit der Freiraumabfolge der Aussenanlagen verwoben. Die Erweiterung der Primarschule mit 8 neuen Klassenzimmern und entsprechende Zusatzräume ist ein kompakter Neubau. Die Dreifachsporthalle bedient die Primar- und Sekundarschüler der Gesamtanlage sowie ortsansässige Vereine. Mit der Modulierung der Volumen und der Faltung der Dächer können sich die Neubauten in den heterogenen Bestand und den angrenzenden Naturraum einbinden. Die Wahl eines Zweischalenmauerwerks mit Klinkerfassade lässt die Volumen selbstverständlich aus der Hanglage herauswachsen.